»» TTF 2017 - News »» 


01.02.2017
Neu dabei sind: Emil Bulls, Counterfeit, The Amazons und Rakede!

10.01.2017
Neues Jahr, neue Bands: Blues Pills, Bukahara, Tim Vantol und Rogers!




Tauberplanscher-Links  ~  Festivals gerockt


An dieser Stelle eine Auflistung der bereits vom Autor besuchten Festivals. Aufgeführt sind nur jährlich stattfindente Open-Airs. Sortierung nach Anzahl der Besuche :-)



Gerockt: 1995, 1997, 1998, 1999, 2000, 2001, 2002 & 2003

Was haben wir geschwitzt, aber meist gefroren in der Eifel! Die Mutter aller deutschen Großfestivals ist einfach Muss für jeden Festivalgänger, zumindest einmal sollte man den Nürburgring gerockt haben. Gegen Rock am Ring wirkt Rock im Park wie ein Picknick-Ausflug mit der Familie in die Heide. Campen auf der Nordschleife ist dann noch die Krönung des Ganzen.

Leider ist mit unserer Gruppe (Ringkolchose) nach 2003 nichts mehr zusammengegangen (Familie, Kinder, Beruf), aber vielleicht geht es ja irgendwann mal wieder zu Rock am Ring in die Eifel.



Gerockt: 1994 (Rock in Riem), 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012 & 2013

Bevor es Rock im Park gab, war da Rock in Riem (München): mein erstes Mehrtages-Festival. Tolle Location und angeblich der Geburtsort von "Helllggaaaaaaa!". Leider war es das dann auch wieder: Area wurde als Messegelände gebraucht.

Nachdem also RiR in die Festival-Jagdgründe eingegangen ist und für RaR nichts mehr zusammen ging, wurde eben mit dem nahen Rock im Park vorlieb genommen. War ja dann auch gar nicht so schlecht, im Gegensatz zum RaR kann man da auch noch was von der Bühne sehen.



Gerockt: 2001, 2002, 2003

Wenn eine Freundin ca. 300m von Festival-Gelände entfernt wohnt, muss man ein Festival schon mal besuchen, auch wenn einem die Musik-Richtung nicht gerade liegt. Dazu noch einen 1a-Campingplatz, was will man mehr. Abtsgmünd hat die Jahre über wirklich toll gerockt.

Nach dem Umzug des Summerbreeze in das nahe Dinkelsbühl hat es leider bisher noch noch nicht mit einem Besuch dort geklappt. Kann ja noch werden.



Gerockt: 2006, 2008

2x dort gewesen, aber noch nicht dort übernachtet, ist ja auch mal was. Hätte man schon ruhig mal eher hingehen können. Hat den ursprünglich für RaR reservierten Pfingsttermin übernommen und eröffnet quasi alljährlich die Festivalsaison. Schönes Festivalgelände in Mitten eines Steinbruchs.



Gerockt: 2007

Die Rheinkultur ist Deutschlands größtes Umsonst & Draußen - Festival. Wunderschöne Lage an den Bonner Rheinauen. Über 100.000 Besucher. Beindruckend.

Bestimmt mal wieder.



Gerockt: 2007

Das Hurricane/Southside-Zwillingsfestival ist derzeit unbestritten die No.1 im Bereich Rock/Alternative/Independet. Gegen das Double kann selbst der Fesival-Dino Rock am Ring / Rock im Park sowohl organisatorisch als auch bandtechnisch nicht anstinken. Alle relvanten Szenegrößen zieht es auf die FKP-Scorpio-Openairs.

Leider bisher erst einmal dort gewesen. Hoffe ein weiterer Besuch klappt in kommenden Jahren.



Gerockt: 2005

Das Earthshaker Fest scheint schon die ewigen Festival-Jagdgründe eingegangen zu sein. Geiselwind war aber damals echt eine tolle Location, wenn es auch ordentliche Organisationslücken gab. Über Manowar möchte ich seit dem kein Wort mehr verlieren...



Gerockt: 1987

Mehrtages-Festivals gab es meines Wissens damals noch nicht in Deutschland. Dafür machte sich eine Horde Landeier auf in Nürnberg ein paar Metal-Bands zu sehen. Die Mamis mussten damals noch fahren, brauchten zu ihrem Glück aber nicht mit auf´s Gelände: damals juckte noch niemanden der Jugendschutz, sauber U18 auf dem Festivalgelände ohne Erziehungsberechtigten unterwegs. Für die Landpomeranzen war das grölende Metal-Volk fast ein Kulturschock, überall biersaufende Metaller, der Duft nach unbekannten Wirkstoffen. Wir hatten dennoch oder gerade deswegen unseren Heiden(!)-Spaß, das Line-Up war ja auch spitze:

Deep Purple, Dio, Metallica (mit Cliff Burton!), Ratt, Cinderella, Helloween & Pretty Maids.

Wahnsinn, ist das schon lange her!